Articles tagged with: Herren

Revanche missglückt – Bittere 1:2 Niederlage des FCR gegen den SV Zainingen


Der Spieltag wurde präsentiert von


FC Rottenburg – SV Zainingen

1:2 (1:1)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb | 18. Spieltag
Sonntag, 03.12.2017 | 14 Uhr


Saukälte läßt unsere Mannsachaft gegen Ende einfrieren. Behr mit starken Comeback sowie Berke Gözütok mit gutem Einstand

Letzter Kampfes- und somit Siegeswillen fehlte

bilanzierte unser Kapitän René Hirschka wobei man unnötigerweise 3 Punkte aus der Hand gab. Au Mann, das war aber auch kalt am Sonntagmittag, so daß einem fast der Stift aus den Händen flog. Dann fing es während der 2. Halbzeit auch noch an zu schneien. Also, die äußerlichen Bedingungen waren für ein Topspiel nicht die Besten. Aber das soll nicht als Entschuldigung für die ärgerliche Niederlage gelten, obwohl die Zaininger als Albmannschaft mit so einer Kälte besser umgehen können. So waren auch die Gäste schneller im Spiel und wollten gleich zu Beginn ein Zeichen setzen  was ihnen auch eindrucksvoll gelang. Der SVZ setzte sich über die rechte Seite durch und kam zum Abschluss, doch FC-Keeper Wagner konnte mit einer grandiosen Reflexparade einen Rückstand abwenden, allerdings schnappte sich Zainingens Lars Maucher den abgewehrten Ball und staubte ab zur 0:1 Führung für die Blau-Weißen.
Doch dann kam der FC besser ins Spiel und hatte mit dem starken Oeschger durch eine 25-Meter Schuß die Chance zum Ausgleich. In der 10. min hätte es gar Strafstoß für den FCR geben müssen, da ein Zaininger Spieler mit einer klaren Handbewegung seinen Körper schützen wollte und der Ball an die Hand ging. Doch der Pfiff blieb aus. Es war in der ersten Viertelstunde ein sehr aggresiver Beginn des Spiel bei bereits sehr zahlreichen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Schiri Gack schien das Spiel zu entgleiten.
Die Eberle-Elf hat nun ins Spiel gefunden und erspielte sich auch einige gute Chancen. Hirschka verpasste nur knapp den Ball nach einer Ecke in der 23. min. Wieder war es Hirschka der eine Minute später, einen Freistoß aus 25 Metern von Behr getreten, im 16er vorbeiköpft. In der 25. min dann ein Schockmoment bei allen FC-Fans. Leon Oeschger ohne gegnerischer Einwirkung knickt um  und klappte auf einmal zusammen wie ein Sack und griff sich an den Fuß und schrie vor Schmerzen. Er musste natürlich raus und lies sich behandeln. Neuzugang Gözütok machte sich für sein Debüt im FC-Trikot warm. Nach längerer Behandlung wollte Oeschger es nochmal probieren und griff wieder ins Spiel ein. Doch in der 52. min war dann Schluss. Tags darauf kam die Diagnose “Innenbandriss”, was bedeutet, daß er in diesem Jahr nicht mehr spielen wird. Gute Besserung Leon! Er bedauert jedoch, daß nun die Hallensaison mit Stadtpokal und Tagblatt-Turnier ohne ihn stattfinden muss. Doch zum Start im neuen Jahr gegen den SV Croatia Ende Februar will er wieder angreifen, so die positive Nachricht von unserem Dreizehner.
Kurz darauf fiel dann auch schon der 1:1 Ausgleich für den FCR. Daniel Wiedmaier wurde am linken Eck des 16er die Füße weggezogen und Schiri Gack zögerte keinen Moment und zeigte sofort auf den Strafstoßpunkt. Dettling schnappte sich in der 33. min den Ball und versenkte den Ball ganz cool ins obere linke Eck. Bis dahin ein verdienter Ausgleich. Neben noch einiger Chancen der Zaininger bei dem der Ball bei einer Chance wirklich knapp am Rottenburger Gehäuse vorbeiging, erspielte sich der FCR in der Schlussphase der ersten Halbzeit gerademal eine Chance nach einem Standard. So ging´s dann nach 47 Minuten in die Pause während das Unentschieden in bis dahin Ordnung ging.


Unser Kapitän und Abwehrchef René Hirschka packte der Ehrgeiz und spielte die letzten 10 Minuten Mittelstürmer


Deutlich mehr Ballbesitz reichte wieder nicht um die 3. Heimniederlage abzuwenden

Die zweite Halbzeit gehörte klar dem FCR. Mit der verletzungsbedingten Auswechslung von unserem Mittelfeldmotor Leon Oeschger traf man folgend viel zu viel falsche Entscheidungen und der Spielfluss war weg, dennoch bestimmte die Roten weiter das Spiel, während die Zaininger in der zweiten Hälfte sich aufs Kontern beschränkten um eventuell einen Lucky Punch zu setzen, was ihnen dann auch in der 65. min. gelang. Nach schnellen Umschalten und einer missglückten Abwehraktion kam der Ball nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten wo Zainingens Torjäger Derian Adamski nur ins lange Eck abstauben musste. Vor dem 1:2 für die Gäste erspielte sich der FCR sechs gute Torschancen, bei dem keine einzige richtig zwingend war, während der SVZ ihre erste Möglichkeit in ein Tor ummünzen konnten, so die Spielverhältnisse bis zur 65. Minute.
Einfach zu harmlos war der FCR, was die Zaininger immer besser ins Spiel kommen ließ und sie das Spiel nicht ganz unverdient auch durch unsere Passivität gewannen. In der Nachspielzeit hatte Comebacker Lukas Behr noch eine Riesenchance, doch es sollte nicht sein. Ärgerliche Niederlage wobei ein Remis hochverdient gewesen wäre, sogar ein Sieg für den FCR wäre durchaus drin gewesen, doch heute fehlte einfach der nötige Kampfes- und Siegeswille. Auch unser Neuzugang aus Balingen konnte dabei nichts mehr rumreißen, obwohl er ein starkes Debüt abgeliefert hat. Da dürfen wir uns in der Rückrunde auf einen bis dahin eingelebten und eingespielten Gözütok freuen.

Ich bin sehr glücklich das Trikot des FC Rottenburg zu tragen

teilte mir Berke Gözütok im anschließenden Interview mit. “Erstmal will ich sagen das ich sehr glücklich bin das Trikot von FC Rottenburg tragen zu können. Ich wurde von meinen Mitspielern sehr gut aufgenommen und hatte wieder Spaß am Fußball spielen. Deshalb ist es mir leichter gefallen wieder richtig reinzukommen . Es war auf jeden Fall wieder sehr schön nach 6 Monaten auf dem Platz stehen zu können. Es war am Anfang schwer, doch ich denke ich hab es mit meiner Erfahrung gut gemeistert. Ich habe mein bestes gegeben und ja leider hat es dann am Ende doch nicht zu einem Sieg gereicht. Wir müssen unsere Fehler einsehen und im nächsten Spiel konsequenter rangehen.


 

Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)

Ärgerliche Niederlage am letzten Heimspiel 2017 – Wir haben uns zum letzten Heimspiel dieses Jahr vorgenommen, 3 Punkte am Platz zu behalten und uns für die Hinspielniederlage in Zainingen zu revanchieren. Bereits nach 3 Minuten leisteten wir uns im Spielaufbau jedoch einen Fehler, den die Gäste zur 0:1 Führung eiskalt nutzten. Deutlich mehr Ballbesitz und einige Chancen wurden erst in der 33. Minute mit unserem Ausgleich belohnt. Nach einem Foul an Daniel Wiedmaier verwandelte Adrian Dettling den fälligen Strafstoß souverän.
Nach der Pause musste der bis dahin starke Leon Oeschger verletzt ausgewechselt werden, wodurch der Spielfluß unserer Mannschaft deutlich beeinträchtigt wurde! Bittere Diagnose: Innenbandriß, Vorrunde gelaufen!!
Nach einer guten Stunde konnten die Gäste bei einem Konter vor das Tor flanken und von dort das 1:2 erzielen. Hierbei hat unsere Hintermannschaft nicht gut verteidigt! In den letzten 20 Minuten warfen wir alles nach vorne, auch Berke Gözütok bei seinem 1. Spiel für den FC war sehr bemüht und ließ sein Können aufblitzen. Leider konnten wir uns keine gefährliche Torchance mehr herausspielen, so dass uns der eigentlich verdiente Ausgleich verwehrt blieb. Es gilt nun, das Team aufzurichten um für die abschließende Aufgabe am kommenden Samstag beim starken Aufsteiger in Altingen gewappnet zu sein!

Bernd Kopp (Co-Spielertrainer)
Aus meiner Sicht waren wir überlegen und haben uns durch eine kurze Unachtsamkeit früh in Rückstand gebracht.nach dem 1:1 war ich guter Dinge dass wir das Spiel drehen könnten, doch mit der Verletzung von Leon Oeschger ist etwas der Spielfluss ins Stocken geraten. Beim 2:1 haben wir uns an mehreren Stationen etwas leichtfertig in den Zweikämpfen verhalten und somit den 2:1 Endstand hinnehmen müssen. Mit  Berke ist ein sehr schneller, technisch starker und williger Spieler zu uns gestoßen, er ist eine gute Verstärkung fürs Team und passt gut zu uns.
 
René Hirschka (Kapitän)

Leider war unser Start in dieses Spiel wieder alles andere als positiv. Nach dem frühen 0:1 Rückstand fanden wir aber ins Spiel und nahmen es an uns, die Zaininger wollten auch nix mehr machen, außer sich aufs verteidigen und kontern zu konzentrieren. So konnten wir ausgleichen.
Doch leider kamen wir nach der Halbzeit nicht mehr richtig ins Spiel und konnten uns keine weitere Großchancen erspielen. So kam es, dass Zainingen mit ihrer zweiten Chance welche wieder durch Fehler von uns und nach langen Bällen von ihnen entstand, 2:1 in Führung gehen und wir in der Folge die Abwehr nicht mehr durchstoßen konnten. Leider fehlte es an dem letzten Kampfes- und somit Siegeswillen und deshalb gaben wir die 3 Punkte unnötigerweise aus der Hand.


Bilder


Der 1:1 Ausgleich mit Beteiligung von DW32 und AD11


So spielten sie

  • Aufstellung:
    (22) Tobias Wagner – (5) René Hirschka (C), (6) Lukas Behr, (9) Jan Baur, (11) Adrian Dettling, (13) Leon Oeschger, (18) Bugra Taskin, (19) Manuel Weber, (27) Tobias Wiedmaier, (29) Luis Paulos, (32) Daniel Wiedmaier
  • Ersatzbank:
    (2) Estefanos Berhane, (4) Bernd Kopp, (10) Berke Gözütok, (15) Leon Behr
  • Ein- und Auswechslungen:
    (52.) Gözütok für Oeschger, (60.) Berhane für Paulos, (85.) Leon Behr für Baur, (88.) Kopp für Taskin
  • Es fehlten:
    Alexander Schirm, Loris Zettel, Emrah Kurtoglu, Giovanni Hanuman, Jeff Rauschenberger, Marc Erath, Vincent Seelmann, Pascal Ulmer, Moritz Glasbrenner, Joshua Sautter
  • Trainerstab:
    Frank Eberle (Trainer), Matthias Amthor (Betreuer), Wolfgang Noll (Betreuer), Holger Liedtke (Sportlicher Leiter)

Das Spiel im Stenogramm

  • Tore:

0:1
Lars Maucher (27)
4. Minute

1:1 (Strafstoß)
Adrian Dettling (11)
33. Minute

1:2
Derian Adamski (22)
65. Minute


Tabelle nach dem 18. Spieltag


Hier kann man die Tabellenstände der einzelnen Spieltag abrufen: https://www.fupa.net/liga/bezirksliga-alb/tabelle



Interne FuPa-Statistiken


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt Logo

FCR-Trainer fordert “Männerfußball”
Berke Gözütok nach Rottenburg

Montag, 04.12.2017 | Giovanni De Nitto

Die Gäste von der Uracher Alb waren auf dem Kunstrasenplatz in der Domstadt von Beginn an hellwach und gingen bereits nach vier Minuten mit 1:0 in Front: nach einem Fehler in der FCR-Hintermannschaft wurde Lars Maucher im Strafraum bedient und dieser netzte eiskalt ein. Im weiteren Verlauf hatten die Hausherren mehr vom Spiel, aber die Gäste verteidigen mit Glück und Geschick die Führung. Nach 33 Minuten war es aber soweit: nach einem Foul an Wiedmaier im SVZ-Strfraum gab es Strafstoß für Rottenburg und Dettling ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:1- Unentschieden (33.).
Nach der Pause blieb es dabei: die Hausherren hatten mehr vom Spiel – Zainingen stand tief und wartete auf Kontermöglichkeiten. In der 65. Minute folgte die kalte Dusche für die Gastgeber, als Derian Adamski mit einer Flanke im FCR-Strafraum gefüttert wurde, der Offensivstrage der Gäste mit einer gekonnten Ballverarbeitung und eiskalten Abschluss – 2:1 für die Albkicker. In der Folgezeit versuchte Rottenburg alles, doch die klaren Torchancen blieben aus und Zainingen verwaltete gekonnt die knappe Führung. Am Ende feierte die Mannschaft von SVZ-Coach Ralf Luik einen nicht unverdienten Auswärtserfolg beim favorisieten Landesligaabsteiger und festigte damit Tabellenplatz vier.

Bezirksliga mit Notprogramm

Berke Gözütok – Neuzugang von der TSG Balingen


Vorschau

Am kommenden Samstag, den 09.12. kommt es auf der Sportanlage in Altingen zum Rückspiel gegen den Aufsteiger TSV Altingen. Anstoß zum letzten Bezirksligaspiel im alten Jahr ist um 14 Uhr. Im Hinspiel gab es einen klaren 4:0 Heimerfolg für den FCR. Mit einem Dreier will sich der FCR auch aus dem alten Jahr verabschieden und wird alles daran setzen den Anschluss an die Tabellenspitze nicht ganz zu verlieren. Wir hoffen daher trotz der winterlichen Temperaturen auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung und freuen uns natürlich wie immer auf unsere treuesten Fans. Also, wir zählen auf euch.


Sponsoring beim FC Rottenburg – Sie haben Interesse?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de
 
Präsentieren Sie unsere Bezirksligamannschaft bei ihren Heimspielen oder spenden Sie den aktuellen Spielball, werden Sie Partner von einer unserer Jugendmannschaften oder unserem TEAM Damen. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Was müssen Sie tun? Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de

Vorschau auf den 18. Spieltag: FCR empfängt Tabellennachbar SV Zainingen


Der Spieltag wird präsentiert von


FC Rottenburg – SV Zainingen

18. Spieltag: Bezirksliga Alb

Datum: Sonntag, 03.12.2017
Spielbeginn: 14:00 Uhr
Spielort: Kunstrasen Hohenberg-Sportgelände Rottenburg


Bezirksligaklassiker der 70er und 80er Jahre in einer Neuauflage – Tabellendritter gegen Tabellenvierter. Nach der Spielabsage TuS Metzingen (2.) gegen SSC Tübingen (1.) steigt auf dem Hohenberg das absolute Topspiel, bei dem die Eberle-Elf für eine Revanche der 1:2 Niederlage im Hinspiel gerüstet ist.

Ein Neuer für den FC Rottenburg

Der 19-jährige Berke Gözütok wird am Sonntag beim letzten Heimspiel 2017 sein Debüt im Roten Trikot des FC Rottenburg geben. Gözütok kickte zuvor in der U19-Oberligamannschaft der TSG Balingen und schnupperte bereits A-Junioren-Bundesligaluft beim Zweitliga-Nachwuchs des 1. FC Heidenheim 1846.
“Der in Kiebingen wohnende Berke Gözütok passt absolut in unser junges Team und wird unser Angriffsspiel mit seinen technischen Fertigkeiten, seiner Schnelligkeit und seinem guten Schuss sicherlich verstärken. Man darf gespannt sein, wie er nach seiner Jugendausbildung bei der TSG Balingen und beim 1. FC Heidenheim im Aktivenbereich zurecht kommt. Er trainiert seit mittlerweile 5 Wochen mit uns und hat dabei sehr gute Eindrücke hinterlassen.” so FC-Coach Frank Eberle, der sichtlich begeistert ist, von seinen Ehrgeiz, die er bislang im Training entgegen gebrachte hat. Nun freuen wir uns auf das Debüt von Berke Gözütok und werden dann zeitnah unseren Neuzugang aus Balingen noch etwas näher vorstellen, doch nun zurück zum Topspiel am Sonntag.
“Gegen Zainingen wollen wir uns für die erste Saisonniederlage am 5. Spieltag revanchieren. Nach guter erster Halbzeit mit verdienter Führung kämpfte uns das Heimteam nieder und drehte das Spiel binnen zwei Minuten! Wir sind also vor diesen Tugenden mehr als gewarnt und werden auf unserem Kunstrasen versuchen, uns spielerisch Vorteile zu verschaffen.” so ein sicherlich optimistischer Frank Eberle.
Verletzt fehlen wird Loris Zettel, der sich im Spiel gegen Mössingen das Knie verdreht hat und erst eine MRT-Untersuchung nächste Woche abwarten muss um Klarheit zu schaffen ob diese Verletzung schwerwiegender ist als bislang befürchtet. Bernd Kopp wird trotz Verletzung am Sprunggelenk im Kader stehen, sein Einsatz ist aber fraglich. Nach einem rüden Foul im Spiel letzten Samstag gegen Mössingen musste er kurz nach der Pause mit schmerzverzerrten Gesicht ausgewechselt werden.
Lukas Behr wird nach langer Verletzungspause wieder im Kader stehen und sein Comeback geben. Berke Gözütok, Neuzugang von der U19 der TSG Balingen, der ab dieser Woche spielberechtigt ist und schon seit einigen Wochen bei uns mittrainiert, feiert seine Premiere im FC-Trikot. Marc Erath und Jeff Rauschenberger werden aus privaten Gründen nicht zur Verfügung stehen und auf Vincent Seelmann wird Frank Eberle ein ganzes halbes Jahr wegen eines Asienaufenthalts verzichten müssen. Jan Baur wird nach einem Spiel Pause wieder im Kader stehen. So sollte für “die Revanche” alles angerichtet sein.


Der Gegner

Mehr Infos kann man sich auf der Homepage des SV Zainingen, der Facebook-Seite oder auf der FuPa-Seite der Zaininger holen.
(Quelle Bild: FuPa-Seite SV Zainingen)


Der Vergleich

Gibt es wieder ein “Dreckiges Spiel” wie in Zainingen?

Gut zurecht kam unsere Elf am letzten Samstag gegen Mössingen auf dem engen Kunstrasen, anschließend wurde das auf Video aufgenommene Spiel auf Fehler analysiert, die es nun gegen die kampfstarken Zaininger abzustellen gilt.
Die Älbler sind nun trotz des vierten Platzes seit dem 6:0 am 22.10. gegen Sickenhausen ohne Sieg. Im Detail – es gab seither eine knappe 2:3 Niederlage beim Tabellenführer SSC Tübingen sowie jeweils zwei 2:2 Unentschieden gegen Pliezhausen und bei der SG Reutlingen. Seit diesem Unentschieden in Reutlingen am 12.11. haben die Zainiger kein Spiel mehr bestritten, da die letzten beiden Spiele gegen Wittlingen und in K´furt abgesagt wurden.

Der FCR spielt bislang eigentlich über seinen Erwartungen, denn niemand traute der jungen Mannschaft (Durchschnittsalter 22 Jahre) zu diesem Zeitpunkt einen 3. Platz zu. Im Gegenteil, aus den letzten 8 Spielen hat man nur eines verloren, zuletzt gab es auf dem Kunstrasen, es ist das zweite Heimspiel auf Kunstrasen in Folge, einen verdienten 2:1 Erfolg gegen aggressiv aufspielende Mössinger. Daher wird FC-Coach Eberle nach diesem Erfolg zu seinen Jungs die richtigen Worte finden und sie taktisch optimal einstellen. Mit Gözütok hat er nun im offensiven Bereich eine weitere Alternative was die Effektivität fördern soll.
Der FC als Dritter empfängt nun den SV Zainingen, der aktuell mit einem Spiel weniger als der FC auf dem 4. Platz steht. 4 Punkte sind es, die der FCR vor dem SVZ steht. Nach dem Spiel sollen es 7 Punkte werden, denn aufgrund der Spielabsage in Metzingen kann der FC am punktgleichen TuS auf den 2. Platz vorbeiziehen. Im letzten Aufeinandertreffen am 02.05.2010 auf dem Hohenberg gegen die Zaininger, gab es einen 2:1 Sieg, ebenfalls in der Bezirksliga. Ansonsten blieb man in den letzten drei Heimspielen gegen Zainingen ungeschlagen und das soll so bleiben. Dafür brauchen wir natürlich wieder unsere treuen Fans. Aber bitte, ein kleiner Tipp – zieht Euch warm an, es soll kalt werden, mit eurer Unterstützung könnte es uns allen warm werden.


Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf sorgt Schiedsrichter Julian Gack vom VfL Herrenberg. Er gehört der Schiedsrichtergruppe Böblingen an. Gack ist seit 2013 Schiedsrichter.


Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 18. Spieltag


Spieltag mit Tabelle und Spielplan | Saison 2017/18


Spielort

  • Gespielt wird auf dem Kunstrasen Rottenburg (Hohenberg-Sportgelände)
    Adresse ist Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg, >> Infos und Anfahrtskarte << 

An alle FCR-Fans

Auf geht´s am Sonntag, den 03.12.2017 auf den Hohenberg wo man bereits um 14 Uhr auf dem Kunstrasen zum letzten Heimspiel des Jahres den SV Zainingen empfängt. Der FC Rottenburg hofft wieder auf die Treue seiner immer zahlreichen Fans und will sein Heimrecht ausschöpfen, sich für die 1:2 Hinspielniederlage revanchieren und unbedingt drei Punkte einzufahren. Also kommt recht zahlreich zum Bezirksliga-Topspiel (Metzingen – SSC Tübingen fällt aus!) am 18. Spieltag und unterstützt unsere Eberle-Elf damit man sich weiterhin im oberen Tabellendrittel festsetzen kann. Wir zählen auf Euch.


Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende und faire Begegnung und wie immer

„Gutes Spiel“

FCR gewinnt wichtiges Verfolgerduell verdient 2:1 gegen die Spvgg Mössingen


Der Spieltag wurde präsentiert von


FC Rottenburg – Spvgg Mössingen

2:1 (1:1)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb | 17. Spieltag
Samstag, 25.11.2017 | 15:30 Uhr

Wunderschöner Sonnenuntergang im Neckartal, bevor der große Regen kam


Minuskulisse bei Scheißwetter, muss man einfach so deutlich sagen liebe Fans. Bitter, Mössinger Keeper wird für FairPlay bestraft.

Topsturm der Liga von unserer Abwehr matt gesetzt

Gianluca Wagner, Führender der Torschützenliste sowie Jannick Schmitt, Dritter der Torjägerliste, wurden von unserer Abwehr matt gesetzt. Gute Arbeit Jungs. Wagner wurde aufgrund interner Differenzen erst in der 56. min eingewechselt und war fortan stets gefährlich. Also unsere Abwehr hatte nun schon alle Hände voll zu tun. Wie nun jetzt im Tagblatt zu lesen war, wechselt Torjäger Wagner in der Winterpause zum A-Ligisten FC Hechingen.
Es sind noch drei Spiele in diesem Jahr zu absolvieren (Nachholspiel in Dettingen/Erms ist noch nicht terminiert), leider müssen wir diese Spiele wegen eines rüden Foulspiels in der 49. min wahrscheinlich ohne unseren Spielertrainer und Mittelfeldroutinier Bernd Kopp auskommen. Nach längerer Behandlung winkte er ab und signalisierte, daß es nicht mehr weitergeht. Wahrscheinliche Diagnose: Außenbandriss! Doch Entwarnung: “Ich komme gerade vom Arzt und es ist zum Glück doch nichts gerissen, dennoch muss ich diese Woche pausieren und ein Einsatz am Wochenende ist fraglich.” so die Diagnose am Montag von Kopp selber. OK, nochmal durchatmen.
FC-Coach Eberle konnte Gott sei Dank eins zu eins wechseln und brachte für Kopp unseren Terrier Loris Zettel ins Spiel, der seine Aufgabe wie immer hervorragend erfüllte. Wenn wir schon bei Ausfällen sind – Lukas Behr will sich diese Woche wegen seiner Verletzung am Aussenband tapen lassen und es am Sonntag gegen Zainingen probieren. Vincent Seelmann, ein weiterer wichtiger Baustein im Kader von Eberle, verläßt uns für ein halbes Jahr Richtung Australien, standesgemäß verabschiedete ihn unsere Mannschaft mit einem Kabinenfest und da kam der Sieg gerade richtig. Gefeiert wurde ganz ordentlich, wobei keine genauen Details nach außen drangen. Sei es Ihnen gegönnt.

Führung durch Daniel Wiedmaier hielt nicht mal eine Minute, es folgte ein klares Abseitstor

Ein defektes Flutlicht, eine FairPlay-Aktion von Mössingens Keeper und Kapitän Raisch und das darauffolgende Tor durch Hirschka sowie strömender Regen in der letzten halben Stunde prägten das von fünf Spielabsagen am 17. Spieltag im Fokus stehende Bezirksligaspiel, was wegen der Wetterbedingungen nicht mehr als 100 Zuschauer verfolgen wollten. Mössingen drückt von Beginn an mächtig auf die Offensivtube und setzt durch zwei gute Möglichkeiten in der 2. und 6. min gleich die ersten Nadelstiche Richtung FCR-Abwehr. Die erste Viertelstunde waren die Mössinger auch überraschend die spielbestimmende Mannschaft obwohl ihr Torjäger auf der Bank saß.
Doch dann die 12. Minute das 1:0 für den FCR. Ein Angriff über links bei dem Taskin und Dettling beteiligt waren wurde erfolgreich beendet. Dettling setzte sich letztendlich bis in den Strafraum durch, sah Daniel Wiedmaier in der Mitte von hinten kommen, passte in die Mitte, DW32 staubte ordentlich in Stürmermanier und einem strammen Schuß zum 1:0 ab. Immer noch am Notieren fiel postwendend der Ausgleich. Mössingen spielte an und marschierte über links durch, passte den Ball diagonal hinüber in den 16er wo Wittner stand, den Ball direkt abnahm und FC-Keeper auf dem falschen Fuß erwischte. Doch Halt, da waren zuvor drei Mann (darunter Torschütze Wittner) der Mössinger ganz klar im Abseits, was der Schiri unverständlicherweise übersehen hatte. Einen hätte er erkennen müssen. Der Treffer hätte nicht zählen dürfen! Nun gut, Tatsachenentscheidung.

Nach einer weiteren Chance in der 17. min von Dettling, einer der stärksten heute, traf er dann in der 21. min selber, nachdem er sich in einem Zweikampf per Kopf durchsetzen konnte und den Ball im Tor versenkte, doch Schiri Bauer gab den Treffer nicht, wegen angeblichen Abseits. Für viele nicht nachvollziehbar, ein klar regelkonformer Treffer. Schiedsrichter Bauer von der SRG Tuttlingen griff von Beginn an knallhart durch und ließ überhaupt keine Zweifel aufkommen wer hier das Sagen hat, allerdings hatte er bei Abseitsentscheidungen keinen guten Nachmittag erwischt.
Eine sehr gute Möglichkeit zur erneuten Führung hatte der FCR in der 30. min nach einem Freistoß von Berhane. Hirschka köpfte aufs Tor, der Ball landete am 2. Pfosten bei Kopp, der abzog aber das Tor verfehlte. Weiter geht´s mit Taskin in der 38. min bevor DW32 das 2:1 auf dem Fuß hatte. Dettling mit toller Vorarbeit kämpfte sich bis in den 5er und kommt zum Schuß, den Abpraller konnte DW32 aus der 2. Reihe leider nur in den Füßen der Abwehr abschließen. Schade, Super Chance. Eine gute erste Halbzeit endete leistungsgerecht 1:1.


FC-Coach Frank Eberle hat alle im Blick


Kopp früh verletzt raus und Hirschka mit Tor Nr. 7

37 Sekunden war gespielt als Kopp aus gut 25 Metern den Pfosten traf, anschließend vergab Taskin die nächste gute Möglichkeit. Doch dann das böse Foul an Bernd Kopp, obwohl der Mössinger Mandic bereits Gelb hatte ist es unbegreiflich wie man so einen Spieler von hinten umgrätschen kann. Klare Konsequenz, Gelb/Rot und nichts anderes. Da hätte man auch glatt Rot geben können.
In der 54. Minute kam Oeschger aus dem Getümmel heraus zu einem guten Schuß, Mann der war echt gut. Nun kam auf Mössinger Seite Torjäger Gianluca Wagner und für Rottenburg Emrah Kurtoglu ins Spiel und es begann an so richtig zu schütten (Regen!), trotzdem wurde es in der letzten halben Stunde nun ein klasse Spiel. Alleine Kurtoglu, Paulos, Dettling oder DW32 hatten die Chancen alles klar zu machen, aber auch Mössingen kam noch zu ihren Chancen. Kaum im Spiel lenkte Mössingen´s Raisch einen Kurtoglu-Freistoß an die Latte.
Doch den entscheidenden Treffer erzielte der FCR in der 77. Minute als zuvor Kurtoglu´s Schuß von Mössingen´s Keeper Raisch zur Ecke gelenkt wurde. Schiri Bauer wollte Abstoß geben, doch Mössingens Keeper Raisch handelte fair und teilte dem Schiri mit, daß er den Ball noch berührte und es so Eckball geben sollte. Eckball Berhane aus der dunklen Ecke (Flutlichtausfall) kam auf den zweiten Pfosten wo Hirschka von drei Mössingern umringt war. Eine kleine Täuschung von unserem Kapitän nach vorne schüttelte die Mössinger Abwehrspieler ab. Hirschka blieb einfach stehen und konnte ungehindert den Ball, ohne erstmals in die Lüfte zu gehen mit Wucht ins Tor einköpfen. Mann, raffiniert gemacht von unserem Strategen. Es war bereits sein 7. Saisontreffer. OK. man sollte Raisch für sein FairPlay-Verhalten würdigen, aber auch Hirschka der anschließend ebenfalls eine Ecke zugab, die der Schiri übersehen hatte, muss man loben! Kurtoglu und Schmitt hatten nochmal sehr gute Chancen um ein Tor zu erzielen.

Am Ende geht der Sieg in einem sehr kampfbetonten Spiel aufgrund der zweiten Halbzeit, aufgrund eines Mannes weniger sowie besseren und zahlreicheren Chancen für den FCR völlig in Ordnung. Der FCR tat sehr viel fürs Spiel, war einfach einen Tick engagierter und kampfeswilliger. Weitere Einzelheiten lesen sie in den Pressestimmen von Michael Sturm in einem tollen Artikel.


Das Aus für Bernd Kopp


Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)

In der 1. Halbzeit konnten wir uns einige gute Chancen erspielen, vor allem über Adrian Dettling gelang es uns, mit Tempo in den Strafraum einzudringen. Daniel Wiedmaier nutzte ein solche Vorlage wuchtig zur 1:0 Führung. Leider waren wir direkt nach dem Anspiel nicht auf der Hut und kassierten umgehend den Ausgleich.
In der 2. Halbzeit wurde Bernd Kopp rüde gefoult und musste vom Feld. Der Mössinger Spieler erhielt die gelb-rote Karte, von da an agierte Mössingen defensiver und lauerte auf Konter die stets gefährlich waren. Vor allem der eingewechselte Wagner zeigte seine enorme Schnelligkeit. Die verdiente Führung erzielten dann wieder einmal Kapitän Hirschka per Kopf nach einer Ecke.
Dass der Mössinger Keeper davor zugegeben hatte, den Ball noch berührt zu haben ist es uns wert, ihn beim WFV für die Fair-Play-Aktion vorzuschlagen. Dieser Entscheidung spreche ich Manuel Raisch meinen höchsten Respekt aus.
In der Schlußphase ist es uns leider nicht gelungen, bei einem der vielen Angriffe das vorentscheidende 3:1 zu erzielen. Mössingen war nach langen Bällen noch zweimal gefährlich, die Aktionen entschärften jedoch unsere Innenverteidiger sowie Keeper Tobias Wagner sehr stark!

Bernd Kopp (Co-Spielertrainer)
Die Jungs hatten es sich meiner Meinung nach den Sieg verdient und mit dem 3er im Rücken stellen wir uns am Sonntag den Zainingern entgegen.
 
René Hirschka (Kapitän)

Das Spiel gegen Mössingen haben wir schläfrig begonnen, was zu einfachen Ballverlusten führte, sodass wir kein Spiel aufbauen konnten. Doch so nach 15 Minuten fanden wir besser hinein und nahmen das Spiel in die Hand. Sehr förderlich hierfür war auch, dass wir einen Fehler in der Hintermannschaft der Mössinger direkt bestrafen und somit 1:0 in Führung gehen konnten. Doch leider bekamen wir postwendend das 1:1 bei ganz klarer Abseitsstellung von drei Mössingern, was der Schiri leider übersah. Doch nun ließen wir nicht nach und kamen auch aus der Halbzeit gut raus, doch scheiterten wir immer wieder am letzten Pass oder Abschluss. Vorallem als die Mössinger ein Mann weniger waren, wollten wir es immer mehr verzwingen, wurden aber zu nervös und spielten nicht mehr wirklich gut.
Letzten Endes erlöste uns dann ein Eckball und wir konnten das 2:1 dann über die Zeit bringen wobei auch noch die ein oder andere Chance mehr drin war zu erhöhen. Doch genau so hätte es bei ein wenig Pech den Ausgleich oder schlimmeres geben können. So war es ein sehr kampfbetontes Spiel zwischen zwei Teams die alles investierten, welches wir verdienter Maßen mit einem Tor Unterschied für uns entscheiden konnten.


Bilder

  • Vom Spiel gibt es diesmal leider keine Bildergalerie


So spielten sie

  • Aufstellung:
    (22) Tobias Wagner – (2) Estefanos Berhane, (4) Bernd Kopp, (5) René Hirschka (C), (11) Adrian Dettling, (13) Leon Oeschger, (18) Bugra Taskin, (19) Manuel Weber, (21) Giovanni Hanuman, (27) Tobias Wiedmaier, (32) Daniel Wiedmaier
  • Ersatzbank:
    (1) Oguzhan Karademir, (8) Loris Zettel, (14) Vincent Seelmannn, (17) Jeff Rauschenberger, (20) Emrah Kurtoglu, (29) Luis Paulos, (31) Marc Erath
  • Ein- und Auswechslungen:
    (53.) Zettel für Kopp, (57.) Kurtoglu für Hanuman, (72.) Seelmann für Weber, (85.) Paulos für D. Wiedmaier
  • Es fehlten:
    Jan Baur, Lukas Behr, Alexander Schirm, Pascal Ulmer, Moritz Glasbrenner, Joshua Sautter
  • Trainerstab:
    Frank Eberle (Trainer), Matthias Amthor (Betreuer), Wolfgang Noll (Betreuer), Holger Liedtke (Sportlicher Leiter)

Das Spiel im Stenogramm

  • Tore:

1:0
Daniel Wiedmaier (32)
12. Minute

1:1
Christian Wittner (4)
13. Minute

2:1
René Hirschka (5)
77. Minute

  • Fussball.de:
  • Besondere Infos/ Vorkommnisse/ äußere Bedingungen:
    • Wetter: nasskalt, Regen, um die 5° Grad
  • wfv/ DFB.net:
  • Verwarnungen:
    •     Gelbe Karten FC Rottenburg:
      Taskin (52., Foulspiel), Seelmann (80., Foulspiel)
    •     Gelbe Karten Spvgg Mössingen:
      Bubalo (40, Foulspiel), Mandic (42., Foulspiel), Wagner (85., Foulspiel)
    •      Gelb/Rote Karte:
      Mandic (49., wiederholtes Fouelspiel)
  • Schiedsrichter:
    • Thomas Bauer (SV Gosheim, Schiedsrichtergruppe Tuttlingen)
  • Spielort:
  • Zuschauer:
    • ca. 100
  • Vorbericht zum Spiel: 

Tabelle nach dem 17. Spieltag


Hier kann man die Tabellenstände der einzelnen Spieltag abrufen: https://www.fupa.net/liga/bezirksliga-alb/tabelle


Hier wurde das Flutlicht von unserem Technischen Leiter Wolfgang Noll und der Fa. Groß, Danke für die Bereitstellung der Hebebühne, instant gesetzt. Am Spieltag verabschiedete sich trotz aller Reparaturen das Licht am Eckmasten


Interne FuPa-Statistiken


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt LogoMontag, 27.11.2017

Zwei Tore innerhalb einer Minute

Artikel  von Michael Sturm lesen

Montag, 27.11.2017

Von der bewegten Partie zwischen dem FC Rottenburg und der Spvgg Mössingen vor 100 Zuschauern blieb zunächst die 13. Minute in Erinnerung. Daniel Wiedmaier traf aus kurzer Entfernung mit voller Überzeugung zum 1:0. Christian Wittner, der kurzfristig Gianluca Wagner in der Anfangself ersetzte, nahm den Ball dann aus 12 Metern direkt – 1:1. Das verdiente 2:1 markierte dann noch Hirschka (77.).

Montag, 27.11.2017

Drei Punkte fürs Konto fuhr der Tabellendritte FC Rottenburg nach seinem 2:1-Gewinn gegen die Spvgg Mössingen ein. Die Gäste spielten nach einem Platzverweis für Ivan Mandic durch eine Gelb-Rote Karte des Unparteiischen Thomas Bauer ab der 49. Minute zu zehnt.


Beim Kabinenfest nach dem siegreichen Spiel mit Special-Guest Michael Sturm (Mitte mit Glatze) vom Schwäbischen Tagblatt


Vorschau

Am kommenden Sonntag, den 03.12. empfängt um 14 Uhr der FCR den Tabellennachbarn und Vierten SV Zainingen auf dem Hohenberg-Kunstrasen. Das Spiel gegen Zainingen ist bereits das erste Rückrundenspiel und da hat unsere Mannschaft noch eine Rechnung offen, da es im Hinspiel eine unglückliche 1:2 Niederlage gab. Wir hoffen daher trotz der nun drohenden winterlichen Temperaturen auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung und freuen uns natürlich wie immer auf unsere treuesten Fans. Also, wir zählen auf euch.


Sponsoring beim FC Rottenburg – Sie haben Interesse?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de
 
Präsentieren Sie unsere Bezirksligamannschaft bei ihren Heimspielen oder spenden Sie den aktuellen Spielball, werden Sie Partner von einer unserer Jugendmannschaften oder unserem TEAM Damen. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Was müssen Sie tun? Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de