Der Spieltag wurde präsentiert von


FC Rottenburg – SV Zainingen

1:2 (1:1)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb | 18. Spieltag
Sonntag, 03.12.2017 | 14 Uhr


Saukälte läßt unsere Mannsachaft gegen Ende einfrieren. Behr mit starken Comeback sowie Berke Gözütok mit gutem Einstand

Letzter Kampfes- und somit Siegeswillen fehlte

bilanzierte unser Kapitän René Hirschka wobei man unnötigerweise 3 Punkte aus der Hand gab. Au Mann, das war aber auch kalt am Sonntagmittag, so daß einem fast der Stift aus den Händen flog. Dann fing es während der 2. Halbzeit auch noch an zu schneien. Also, die äußerlichen Bedingungen waren für ein Topspiel nicht die Besten. Aber das soll nicht als Entschuldigung für die ärgerliche Niederlage gelten, obwohl die Zaininger als Albmannschaft mit so einer Kälte besser umgehen können. So waren auch die Gäste schneller im Spiel und wollten gleich zu Beginn ein Zeichen setzen  was ihnen auch eindrucksvoll gelang. Der SVZ setzte sich über die rechte Seite durch und kam zum Abschluss, doch FC-Keeper Wagner konnte mit einer grandiosen Reflexparade einen Rückstand abwenden, allerdings schnappte sich Zainingens Lars Maucher den abgewehrten Ball und staubte ab zur 0:1 Führung für die Blau-Weißen.
Doch dann kam der FC besser ins Spiel und hatte mit dem starken Oeschger durch eine 25-Meter Schuß die Chance zum Ausgleich. In der 10. min hätte es gar Strafstoß für den FCR geben müssen, da ein Zaininger Spieler mit einer klaren Handbewegung seinen Körper schützen wollte und der Ball an die Hand ging. Doch der Pfiff blieb aus. Es war in der ersten Viertelstunde ein sehr aggresiver Beginn des Spiel bei bereits sehr zahlreichen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Schiri Gack schien das Spiel zu entgleiten.
Die Eberle-Elf hat nun ins Spiel gefunden und erspielte sich auch einige gute Chancen. Hirschka verpasste nur knapp den Ball nach einer Ecke in der 23. min. Wieder war es Hirschka der eine Minute später, einen Freistoß aus 25 Metern von Behr getreten, im 16er vorbeiköpft. In der 25. min dann ein Schockmoment bei allen FC-Fans. Leon Oeschger ohne gegnerischer Einwirkung knickt um  und klappte auf einmal zusammen wie ein Sack und griff sich an den Fuß und schrie vor Schmerzen. Er musste natürlich raus und lies sich behandeln. Neuzugang Gözütok machte sich für sein Debüt im FC-Trikot warm. Nach längerer Behandlung wollte Oeschger es nochmal probieren und griff wieder ins Spiel ein. Doch in der 52. min war dann Schluss. Tags darauf kam die Diagnose “Innenbandriss”, was bedeutet, daß er in diesem Jahr nicht mehr spielen wird. Gute Besserung Leon! Er bedauert jedoch, daß nun die Hallensaison mit Stadtpokal und Tagblatt-Turnier ohne ihn stattfinden muss. Doch zum Start im neuen Jahr gegen den SV Croatia Ende Februar will er wieder angreifen, so die positive Nachricht von unserem Dreizehner.
Kurz darauf fiel dann auch schon der 1:1 Ausgleich für den FCR. Daniel Wiedmaier wurde am linken Eck des 16er die Füße weggezogen und Schiri Gack zögerte keinen Moment und zeigte sofort auf den Strafstoßpunkt. Dettling schnappte sich in der 33. min den Ball und versenkte den Ball ganz cool ins obere linke Eck. Bis dahin ein verdienter Ausgleich. Neben noch einiger Chancen der Zaininger bei dem der Ball bei einer Chance wirklich knapp am Rottenburger Gehäuse vorbeiging, erspielte sich der FCR in der Schlussphase der ersten Halbzeit gerademal eine Chance nach einem Standard. So ging´s dann nach 47 Minuten in die Pause während das Unentschieden in bis dahin Ordnung ging.


Unser Kapitän und Abwehrchef René Hirschka packte der Ehrgeiz und spielte die letzten 10 Minuten Mittelstürmer


Deutlich mehr Ballbesitz reichte wieder nicht um die 3. Heimniederlage abzuwenden

Die zweite Halbzeit gehörte klar dem FCR. Mit der verletzungsbedingten Auswechslung von unserem Mittelfeldmotor Leon Oeschger traf man folgend viel zu viel falsche Entscheidungen und der Spielfluss war weg, dennoch bestimmte die Roten weiter das Spiel, während die Zaininger in der zweiten Hälfte sich aufs Kontern beschränkten um eventuell einen Lucky Punch zu setzen, was ihnen dann auch in der 65. min. gelang. Nach schnellen Umschalten und einer missglückten Abwehraktion kam der Ball nach einer Flanke auf den zweiten Pfosten wo Zainingens Torjäger Derian Adamski nur ins lange Eck abstauben musste. Vor dem 1:2 für die Gäste erspielte sich der FCR sechs gute Torschancen, bei dem keine einzige richtig zwingend war, während der SVZ ihre erste Möglichkeit in ein Tor ummünzen konnten, so die Spielverhältnisse bis zur 65. Minute.
Einfach zu harmlos war der FCR, was die Zaininger immer besser ins Spiel kommen ließ und sie das Spiel nicht ganz unverdient auch durch unsere Passivität gewannen. In der Nachspielzeit hatte Comebacker Lukas Behr noch eine Riesenchance, doch es sollte nicht sein. Ärgerliche Niederlage wobei ein Remis hochverdient gewesen wäre, sogar ein Sieg für den FCR wäre durchaus drin gewesen, doch heute fehlte einfach der nötige Kampfes- und Siegeswille. Auch unser Neuzugang aus Balingen konnte dabei nichts mehr rumreißen, obwohl er ein starkes Debüt abgeliefert hat. Da dürfen wir uns in der Rückrunde auf einen bis dahin eingelebten und eingespielten Gözütok freuen.

Ich bin sehr glücklich das Trikot des FC Rottenburg zu tragen

teilte mir Berke Gözütok im anschließenden Interview mit. “Erstmal will ich sagen das ich sehr glücklich bin das Trikot von FC Rottenburg tragen zu können. Ich wurde von meinen Mitspielern sehr gut aufgenommen und hatte wieder Spaß am Fußball spielen. Deshalb ist es mir leichter gefallen wieder richtig reinzukommen . Es war auf jeden Fall wieder sehr schön nach 6 Monaten auf dem Platz stehen zu können. Es war am Anfang schwer, doch ich denke ich hab es mit meiner Erfahrung gut gemeistert. Ich habe mein bestes gegeben und ja leider hat es dann am Ende doch nicht zu einem Sieg gereicht. Wir müssen unsere Fehler einsehen und im nächsten Spiel konsequenter rangehen.


 

Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)

Ärgerliche Niederlage am letzten Heimspiel 2017 – Wir haben uns zum letzten Heimspiel dieses Jahr vorgenommen, 3 Punkte am Platz zu behalten und uns für die Hinspielniederlage in Zainingen zu revanchieren. Bereits nach 3 Minuten leisteten wir uns im Spielaufbau jedoch einen Fehler, den die Gäste zur 0:1 Führung eiskalt nutzten. Deutlich mehr Ballbesitz und einige Chancen wurden erst in der 33. Minute mit unserem Ausgleich belohnt. Nach einem Foul an Daniel Wiedmaier verwandelte Adrian Dettling den fälligen Strafstoß souverän.
Nach der Pause musste der bis dahin starke Leon Oeschger verletzt ausgewechselt werden, wodurch der Spielfluß unserer Mannschaft deutlich beeinträchtigt wurde! Bittere Diagnose: Innenbandriß, Vorrunde gelaufen!!
Nach einer guten Stunde konnten die Gäste bei einem Konter vor das Tor flanken und von dort das 1:2 erzielen. Hierbei hat unsere Hintermannschaft nicht gut verteidigt! In den letzten 20 Minuten warfen wir alles nach vorne, auch Berke Gözütok bei seinem 1. Spiel für den FC war sehr bemüht und ließ sein Können aufblitzen. Leider konnten wir uns keine gefährliche Torchance mehr herausspielen, so dass uns der eigentlich verdiente Ausgleich verwehrt blieb. Es gilt nun, das Team aufzurichten um für die abschließende Aufgabe am kommenden Samstag beim starken Aufsteiger in Altingen gewappnet zu sein!

Bernd Kopp (Co-Spielertrainer)
Aus meiner Sicht waren wir überlegen und haben uns durch eine kurze Unachtsamkeit früh in Rückstand gebracht.nach dem 1:1 war ich guter Dinge dass wir das Spiel drehen könnten, doch mit der Verletzung von Leon Oeschger ist etwas der Spielfluss ins Stocken geraten. Beim 2:1 haben wir uns an mehreren Stationen etwas leichtfertig in den Zweikämpfen verhalten und somit den 2:1 Endstand hinnehmen müssen. Mit  Berke ist ein sehr schneller, technisch starker und williger Spieler zu uns gestoßen, er ist eine gute Verstärkung fürs Team und passt gut zu uns.
 
René Hirschka (Kapitän)

Leider war unser Start in dieses Spiel wieder alles andere als positiv. Nach dem frühen 0:1 Rückstand fanden wir aber ins Spiel und nahmen es an uns, die Zaininger wollten auch nix mehr machen, außer sich aufs verteidigen und kontern zu konzentrieren. So konnten wir ausgleichen.
Doch leider kamen wir nach der Halbzeit nicht mehr richtig ins Spiel und konnten uns keine weitere Großchancen erspielen. So kam es, dass Zainingen mit ihrer zweiten Chance welche wieder durch Fehler von uns und nach langen Bällen von ihnen entstand, 2:1 in Führung gehen und wir in der Folge die Abwehr nicht mehr durchstoßen konnten. Leider fehlte es an dem letzten Kampfes- und somit Siegeswillen und deshalb gaben wir die 3 Punkte unnötigerweise aus der Hand.


Bilder


Der 1:1 Ausgleich mit Beteiligung von DW32 und AD11


So spielten sie

  • Aufstellung:
    (22) Tobias Wagner – (5) René Hirschka (C), (6) Lukas Behr, (9) Jan Baur, (11) Adrian Dettling, (13) Leon Oeschger, (18) Bugra Taskin, (19) Manuel Weber, (27) Tobias Wiedmaier, (29) Luis Paulos, (32) Daniel Wiedmaier
  • Ersatzbank:
    (2) Estefanos Berhane, (4) Bernd Kopp, (10) Berke Gözütok, (15) Leon Behr
  • Ein- und Auswechslungen:
    (52.) Gözütok für Oeschger, (60.) Berhane für Paulos, (85.) Leon Behr für Baur, (88.) Kopp für Taskin
  • Es fehlten:
    Alexander Schirm, Loris Zettel, Emrah Kurtoglu, Giovanni Hanuman, Jeff Rauschenberger, Marc Erath, Vincent Seelmann, Pascal Ulmer, Moritz Glasbrenner, Joshua Sautter
  • Trainerstab:
    Frank Eberle (Trainer), Matthias Amthor (Betreuer), Wolfgang Noll (Betreuer), Holger Liedtke (Sportlicher Leiter)

Das Spiel im Stenogramm

  • Tore:

0:1
Lars Maucher (27)
4. Minute

1:1 (Strafstoß)
Adrian Dettling (11)
33. Minute

1:2
Derian Adamski (22)
65. Minute


Tabelle nach dem 18. Spieltag


Hier kann man die Tabellenstände der einzelnen Spieltag abrufen: https://www.fupa.net/liga/bezirksliga-alb/tabelle



Interne FuPa-Statistiken


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt Logo

FCR-Trainer fordert “Männerfußball”
Berke Gözütok nach Rottenburg

Montag, 04.12.2017 | Giovanni De Nitto

Die Gäste von der Uracher Alb waren auf dem Kunstrasenplatz in der Domstadt von Beginn an hellwach und gingen bereits nach vier Minuten mit 1:0 in Front: nach einem Fehler in der FCR-Hintermannschaft wurde Lars Maucher im Strafraum bedient und dieser netzte eiskalt ein. Im weiteren Verlauf hatten die Hausherren mehr vom Spiel, aber die Gäste verteidigen mit Glück und Geschick die Führung. Nach 33 Minuten war es aber soweit: nach einem Foul an Wiedmaier im SVZ-Strfraum gab es Strafstoß für Rottenburg und Dettling ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:1- Unentschieden (33.).
Nach der Pause blieb es dabei: die Hausherren hatten mehr vom Spiel – Zainingen stand tief und wartete auf Kontermöglichkeiten. In der 65. Minute folgte die kalte Dusche für die Gastgeber, als Derian Adamski mit einer Flanke im FCR-Strafraum gefüttert wurde, der Offensivstrage der Gäste mit einer gekonnten Ballverarbeitung und eiskalten Abschluss – 2:1 für die Albkicker. In der Folgezeit versuchte Rottenburg alles, doch die klaren Torchancen blieben aus und Zainingen verwaltete gekonnt die knappe Führung. Am Ende feierte die Mannschaft von SVZ-Coach Ralf Luik einen nicht unverdienten Auswärtserfolg beim favorisieten Landesligaabsteiger und festigte damit Tabellenplatz vier.

Bezirksliga mit Notprogramm

Berke Gözütok – Neuzugang von der TSG Balingen


Vorschau

Am kommenden Samstag, den 09.12. kommt es auf der Sportanlage in Altingen zum Rückspiel gegen den Aufsteiger TSV Altingen. Anstoß zum letzten Bezirksligaspiel im alten Jahr ist um 14 Uhr. Im Hinspiel gab es einen klaren 4:0 Heimerfolg für den FCR. Mit einem Dreier will sich der FCR auch aus dem alten Jahr verabschieden und wird alles daran setzen den Anschluss an die Tabellenspitze nicht ganz zu verlieren. Wir hoffen daher trotz der winterlichen Temperaturen auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung und freuen uns natürlich wie immer auf unsere treuesten Fans. Also, wir zählen auf euch.


Sponsoring beim FC Rottenburg – Sie haben Interesse?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de
 
Präsentieren Sie unsere Bezirksligamannschaft bei ihren Heimspielen oder spenden Sie den aktuellen Spielball, werden Sie Partner von einer unserer Jugendmannschaften oder unserem TEAM Damen. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Was müssen Sie tun? Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de