TSV Pliezhausen – FC Rottenburg

1:1 (1:1)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb | 26. Spieltag
Sonntag, 08.04.2018 | 15 Uhr
 


Spielbericht

Erneut verschläft man die erste Halbzeit und trifft trotz Power Play in den zweiten 45 Minuten das gegnerische Tor nicht. Beim dritten Spiel in Folge konnte man wieder nur in der zweiten Halbzeit überzeugen. Jetzt diese Leistung von Beginn an und man darf für kommende Aufgaben positiv gestimmt sein. Außerdem standen wieder vier U19-Spielern auf dem Platz sowie ein immer sicher werdender Torhüter Julian Riegger

Auf schläfriger erster Hälfte folgte Dominanz in der Zweiten

Nur leider reichte es wieder nicht für einen Sieg. Die Sicherheit und Geduld vor dem Tor sowie die mangelnde Chancenverwertung bleibt das Sorgenkind von FC-Coach Frank Eberle. Außerdem müssen die Köpfe schon ab der ersten Minute frei sein, nicht erst nach einer Halbzeitansprache. Denn seit drei Spielen (SSC Tübingen, TSV Dettingen/Erms, TSV Pliezhausen) tat man sich die ersten 45 Minuten immer schwer und dominierte anschließend die zweite Halbzeit nach Belieben. Es handelt sich hier um reine Kopfsache.
Pliezhausen gehörte die erste Halbzeit obwohl der FCR sehr gut begonnen hat. Die erste Chance allerdings hatte der TSV bereits in der 1. Minute als Kopp ein Kopfball missglückte und ein TSV-Spieler alleine auf FC-Keeper Riegger zulief, der allerdings ruhig blieb und so seine erste große Aktion hatte. 10 Minuten waren gespielt als Kopp per direkten Freistoß aus gut 30 Metern Gefahr in der Strafraum brachte, Hanuman änderte per Hacke die Richtung und der Ball war auf einmal im Tor. Kurzer Jubel beim FC, doch Schiri Rummel entschied fälschlicherweise auf Abseits, belegbar auf den Bildern die gemacht wurden.
Irgendwie aus dem Nichts dann in der 15. min die 1:0 Führung für Pliezhausen. Ein langer Ball landet bei Ex-Oberliga- und Regionalligaspieler Marcel Ziegler, der im 16er ganz frei zum Abschluss kommt und mit einem Linksschuß trifft. Keine Chance für Riegger. Zwischen der 10. und 30. min übernahm dann der TSV das Heft in die Hand obwohl der FC gut gegen hält. In der 17. und 19. min hatte der TSV zwei gute Chancen, bei dem die Zweite FC-Keeper mit einer tollen Parade entschärfen konnte.
In der 35. min dann der doch verdiente Ausgleich für den FCR. Jan Baur wurde beim Eindringen in den Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt, wobei Schiri Rummel keinen Augenblick zögerte und auf den 11m-Punkt zeigte. Dettling übernahm und verwandelte sehr souverän zum 1:1 Ausgleich. In der 37. min wieder eine große Chance für den TSV, postwendend hätte man Strafstoß für den FCR geben können, als man Taskin klar im 16er foulte. Ansonsten gab es viele unnötigen Ballverluste im Mittelfeld. In der 46. min war es dann bislang ein gerechtes Unentschieden bei leichten Vorteilen FCR.


2. Halbzeit: 16 Torschüsse, davon 7 Großchancen = 0 Tore
Es wurde ruppiger auf dem Feld, es folgten mehr Foulspiele, bei dem Behr und Oeschger besonders im Fokus waren und einigemale unfair gelegt wurden. Trotzdem blieb es bis zum Schluß doch eher hart aber fair. Der FC bestimmte nun das Spielgeschehen und war eindeutig die bessere Mannschaft was man nun auch bei die herausgespielten Torchancen wahrnehmen konnte.
Die erste Riesenchance gleich in der 48. min als durch eine starke Kombination von Oeschger, Baur, Behr und Taskin hätte 1:2 in Führung gehen müssen. Weitere Chancen dann fast im Minutentakt durch erstmal Kopp, Oeschger, Dettling und dem eingewechselten Yannick Stroh. Die beiden A-Jugendlichen Stroh und Salafrica ersetzten ab der 60. min Weber und Rave. Pliezhausen kam nun noch kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Taskin wird von Behr super freigespielt, als dann Taskin regelwidrig von hinten zu Fall gebracht wird, es gab nicht mal einen Pfiff. So wurde dem FCR eine tollen Chance genommen. In der 67. min dann die erste halbe Chance vom Gastgeber, die mit einem Unentschieden anscheinend zufrieden gewesen wären.
Eberle brachte mit Moritz Koch und Steffen Haug zwei weitere U19-Spieler und somit zwei weitere frische Offensivkräfte für Hanuman und Taskin ins Spiel. Zwei weitere Riesenchancen für den FC in der 77. min als Dettling mutterseelen alleine auf TSV-Keeper Huber zulief und Stroh ebenfalls mit guter Schußposition scheiterten. Kopp mit zwei Freistößen, eine sogar an den Pfosten und Haug aus der 2. Reihe hätten von der 81. bis zur 87. min alles klar machen können, ja müssen. In der Nachspielzeit kam der TSV Pliezhausenn nochmal auf, erspielte sich zwei Chancen, die aber nichts brachten. Nach 4 Minuten Nachspielzeit pfiff Schedsrichter Maurice Rummel aus Balingen das Spiel auf dem Nebenplatz des Schönbuchstadion ab.
Fazit:
Am Ende war es ein für Pliezhausen glücklicher Punktgewinn und für den FCR zwei verlorene Punkte, bei dem heute U23-Torhüter Julian Riegger voll überzeugen konnte und seine Aufgabe mit mehreren Glanztaten erledigte. Das sahen auch die Pliezhäuser Zuschauer so, die die Talentschmiede des FC Rottenburg lobten. Großen Anteil an Riegger´s heutiger guter Leistung war mit Sicherheit der Verdienst von Torwarttrainer Jürgen Haug, der auch mit Gesprächen Riegger zum richtigen Zeitpunkt auf 100% brachte. „
Trotz allem müssen wir für die nächsten schwierigen Spiele den Schwung aus der zweite Hälfte mitnehmen und daran anknüpfen. Sollte dies gelingen bin ich sehr positiv gestimmt für die kommenden Aufgaben.“ so Hirschka´s Vizekaptän und zur Zeit nur als Zuschauer leidender Tobias Wagner.

René Hirschka aus Klinik entlassen
Hirschka´s zweite OP am Wadenbein wurde erfolgreich absolviert, so daß er nun mit einem dicken Stiefel (Gipsersatz) am Montag sogar aus der Klinik entlassen werden konnte. Tobias Wagner indes wird am Dienstag in einer MRT-Untersuchung erfahren ob sein Riss am Syndesmoseband sich bestätigt oder ob er Entwarnung geben kann. Wir bleiben am Ball und werden die Genesung der Beiden weiter verfolgen und euch auf dem Laufenden halten.


Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)
Gegen gut organisierte Pliezhäuser taten wir uns auf dem kleinen Nebenplatz zunächst schwer. Lange Bälle in den Rücken unserer Abwehr konnten nicht geklärt werden. Bereits in der 1. Minute klärte Keeper Julian Riegger einen ersten Angriff zum Eckball. Beim 0:1 war er dann jedoch chancenlos. Nach einer halben Stunde kamen wir durch einen berechtigten Strafstoß, den Adrian Dettling souverän verwandelte zum längst fälligen Ausgleich. In der 1. Halbzeit agierten wir jedoch zu körperlos, zudem waren die Bewegungen im Angriffsspiel zu lethargisch.
In der 2. Halbzeit waren die Jungs präsenter und erspielten sich etliche Torchancen. Der Siegtreffer wollte uns leider nicht gelingen, was auf die mangelnde Chancenverwertung zurück zu führen ist. Ein Sonderlob verdienten sich die vier U19-Spieler Francesco Salafrica, Yannick Stroh, Steffen Haug und Moritz Koch, die trotz eines Einsatzes am Tag zuvor nach ihren Einwechslungen Vollgas gegeben haben.
Kommenden Mittwoch geht es zum Nachholspiel nach Metzingen. Wir möchten mit einer engagierten Leistung die schmerzliche 0:3 Niederlage aus der Vorrunde egalisieren und dem nächsten Spitzenteam ein Bein stellen. Da einige Spieler nach ihren Verletzungen wieder zur Verfügung stehen und auch die Spätschichter von der Vorwoche dabei sind, haben wir personelle Alternativen!
Jan Baur (Kapitän)
Das Spiel war ähnlich wie gegen Dettingen, wobei wir in der ersten Halbzeit zu wenig gemacht haben. In der 2 Halbzeit hat man dann gesehen das jeder gewinnen wollte. Und wir gefühlt 80% Ballbesitz hatten. Aber es war wieder nicht einfach gegen so tief stehende Gegner. Vorne will der Ball einfach nicht rein das Tor, ist wie verhext. Und leider musste wieder der Krankenwagen kommen, diesmal für den Gegner. Wir wünschen ihm natürlich gute Besserung.
Tobias Wagner (verletzter Vizekapitän und Torhüter als Zuschauer vor Ort)
Leider müssen wir uns in diesem Spiel mit dem Unentschieden zufrieden geben. Nach einer etwas schläfrigen ersten Halbzeit, in der wir nicht richtig ins Spiel gekommen sind, lagen wir recht schnell mit einem Tor zurück. Glücklicherweise konnten wir uns nach einem Elfmeter wieder ins Spiel zurückkämpfen und hielten so den Anschluss.      
In der zweiten Hälfte zeigten wir ein anderes Gesicht und hatten wesentlich mehr vom Spiel. Dennoch gelang es uns nicht die Chancen, welche vorhanden waren, in Tore umzumünzen. Trotz allem müssen wir für die nächsten schwierigen Spiele den Schwung aus der zweite Hälfte mitnehmen und daran anknüpfen. Sollte dies gelingen bin ich sehr positiv gestimmt für die kommenden Aufgaben.


So spielte der FC Rottenburg

Aufstellung: (12) Julian Riegger – (2) Estefanos Berhane, (4) Bernd Kopp, (6) Lukas Behr, (9) Jan Baur (C), (11) Adrian Dettling, (13) Leon Oeschger, (18) Bugra Taskin, (19) Manuel Weber, (21) Giovanni Hanuman, (24) Daniel Rave
Ersatzbank: (3) Fransesco Salafrica, (8) Steffen Haug, (10) Moritz Koch, (14) Yannick Stroh
Ein- und Auswechslungen: (60.) Stroh für Weber und Salafrica für Rave, (77.) Koch für Taskin und Haug für Hanuman
Es fehlten: René Hirschka, Tobias Wagner, Tobias Wiedmaier, Daniel Wiedmaier, Marco Bolz, Alexander Schirm, Loris Zettel, Luis Paulos, Emrah Kurtoglu, Vincent Seelmann, Pascal Ulmer, Moritz Glasbrenner, Joshua Sautter
Trainerstab auf der Bank: Frank Eberle (Trainer), Jürgen Haug (Torwarttrainer), Matthias Amthor (Betreuer)

Alle weiteren Infos zum Spiel

Tore:

1:0
15. Minute
Marcel Ziegler (8)

 


1:1
(Foulelfmeter)
35. Minute

Adrian Dettling (11)

 

Fussball.de: Aufstellung und Spielverlauf
FuPa.de: Spieltag und Tabelle
Gelbe Karten FCR: Bugra Taskin (42.)
Gelbe Karten TSV:  Paul Gemmeke (38.), Marcel Weimer (82.), Benjamin Bartezko (86.)
Platzverweise: keine
Schiedsrichter: Maurice Rummel (TSV Frommern-Dürrwangen, SRG Balingen)
Spielort: Nebenplatz Schönbuchstadion Pliezhausen (Rasenplatz)
Zuschauer: ca. 150
Bilder: Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Markus Riel)
Interne FuPa-Statistiken:
Spielerstatistik
Torschützenliste
Alles rund um die 1. Mannschaft
Besondere Vorkommnisse/ Infos: Es wurde auf einem Nebenplatz des Schönbuchstadions gespielt. Ein Spieler des TSV Pliezhausen verletzte sich so schwer, daß ein Krankenwagen kommen musste. Der FC Rottenburg wünscht Gute Besserung und schnelle Genesung.
Vorbericht zum Spiel: Beitrag lesen
Pressestimmen:
Der SSC Tübingen schießt Hirrlingen ab
Artikel von Paul Junker vom 09.04.2018, Schwäbisches Tagblatt
Glücklicher Punktgewinn
Artikel vom 09.04.2018, Südwest Presse


Vorschau

Am Mittwoch, den 11.04. kommt es für unsere Erste zum Nachholspiel vom 23. Spieltag beim Tabellenzweiten TuS Metzingen. Anstoß im Otto-Dipper-Stadion Metzingen ist um 19:30 Uhr. Nach der bitteren 0:3 Heimpleite aus dem Hinspiel sind alle heiß auf eine Revanche. Das diese gelingt hoffen wir wieder auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung und freuen uns natürlich wie immer auf unsere treuesten Fans die uns zu jedem Auswärtsspiel begleiten. Also, wir zählen auf euch.
Der nächste offizielle Spieltag der 1. Mannschaft ist am 15.04. um 15 Uhr beim Heimspiel gegen die SG Reutlingen.

Sponsoring beim FC Rottenburg

Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Sie haben Interresse?
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Weitere Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de